Archiv für August 2010

30.08.10

Im Ostragehege findet zur Zeit die Ostrale statt. Andrej führte ein Interview mit Karl Philipp Schmitz, einem der Organisatoren.

Am Mittwoch ist Weltfriedenstag/Antikriegstag und das Begehen dieses Tages ist nicht minder notwendig geworden. An diesem Tag ist ein Kurdistan betreffender Aktionstag geplant. Worum es da geht, darüber unterhielt sich Trotzfunk (Radio Unerhört Marburg) mit zwei Mitgliedern des Kurdischen Studierendenverbandes Marburg. Weitere Infos sind hier zu finden.

Zur Zeit wird heftig diskutiert, die Laufzeit der Atomkraftwerke zu verlängern. Die Initiative „Atom: Schluss jetzt!“ will das verhindern. Am 18.9. wird es dazu in Berlin eine Großdemo geben, bei der die Umzingelung des Regierungsviertels geplant ist. Busse fahren ab Dresden um 8.45 Uhr ab dem Schlesischen Platz. Nähere Infos gibt es hier, Kontakt gibt es bei ralphdd@arcor.de oder bei kontakt@dresdner-initiativen.de. Wir sprachen darüber mit Eckhard Lucke vom BUND Dresden. Er hält Atomkraft nicht mehr für notwendig, da es genug andere Grundlast-Kraftwerke gibt.

Das Land Sachsen hat vor, Gelder für Schulen in freier Trägerschaft in Sachsen einzusparen. Das betrifft 10% der Gesamtsumme, was sich unmittelbar auf den Betreuerschlüssel auswirkt. Zusätzlich fallen die Schuldgeldzuschüsse (60 Euro pro Kind und Monat) weg, was der gesetzlich festgeschriebenen Gleichbehandlung widerspricht. Auch das Schaffen neuer Schulen wird erschwert indem die staatliche Förderung erst ein Jahr später einsetzt. Diese Maßnahme ist insbesondere vor dem Hintergrund unverständlich, dass nur ca. 7% der Schüler Schulen freier Träger besuchen. Wir sprachen über die Auswirkungen mit Ines Becker, die das, wie so viele andere nicht akzeptieren kann. Am 7.9. wird es um 19.30 Uhr dazu ein Treffen von Betroffenen in der FAS (Sankt-Petersburger-Straße 15) geben. Für den 3.11. ist eine Demo vor dem Landtag geplant.

In Berlin gab es am Sa. eine Antifa-Demo in Weißensee, die sich gegen die Freien Nationalisten Berlin Mitte richtet. Am 17.9. ist eine weitere Demo unter dem Motto „Kein Kiez für Nazis“ geplant. Wir sprachen mit einem Teilnehmer darüber. Weitere Infos gibt es hier.

In den letzten Jahren haben die Naziaktivitäten in Radeberg stark zugenommen. Matthias berichtete von der Demo „No Nazis in Radeberg und Anderswo!“, die letzten Sa. in Radeberg dagegen protestiert hat.

Termine interessanter Veranstaltungen:
Mi. 1.9. 19.00 Uhr, Haus der Kirche (Hauptstr. 23): Forum Weltfriedenstag: Krieg oder diplomatische Konfliktlösung? Wege zum Frieden in Afghanistan
Mi. 1.9. 19.00 Uhr, Haus der Begegnung (Großenhainer Straße): »Die Kreidefresser« 20 Jahre neonazistische Umtriebe in unserer Region. – 20 Jahre Kampf und Widerstand gegen braunen Ungeist
Mi. 1.9. 19.00 Uhr, Gerede Café (Prießnitzstraße 18): Gegen Folter, Haft und Hinrichtung (Menschenrechte von Lesben, Schwulen und Transgender)
Do. 2.9. 19.30 Uhr, ÖIZ 4. Etage (Kreuzstr. 7): Gesprächskreis: Soziale Gerechtigkeit: Wachstumszwang oder Entschleunigung?
Sa. 4.9. 11.00 Uhr – ca. 17.00 Uhr, Scheune Akademie: Radio und Popkultur (Unkostenbeitrag 10 Euro)
Sa. 4.9., Dortmund: Demo gegen den ‚nationalen Antikriegstag‘

02.08.10

Der Eckregelsatzes von Hartz IV ist nicht hoch, dass wissen alle, die sich mal ausgemalt oder -gelebt haben, wie davon wirklich zu leben ist. Wir führten ein Interview mit Martin Behrsing, Sprecher des Erwerbslosen Forum Deutschland. Sie fordern eine Erhöhung um 80 Euro, allein um eine ausreichende Ernährung zu sichern. Auch das geplante Gutscheinsystem wird abgelehnt. Dazu gibt es am 10.10.2010 in Oldenburg auf einer Demo „in die Pötte kommen“. Näheres gibt es auch bei pr-sozial.

In einem Studiointerview stellten uns Antonia und Antje die Initiative „Konsum global“ vor. In ihren Stadtführungen zeigen sie den Zusammenhang zwischen privaten Einkauf und globaler Wirtschaft. Anhand konkreter Produkte wird die Produktionskette und deren Nebenwirkungen in Bezug auf Umwelt und Produktionsbedingungen thematisiert und den Wachstumzwang in Frage gestellt. Auch geht es bei den Stadtführungen um alternative Möglichkeiten des Einkaufs: Umsonst-Läden, Second hand oder Tauschringe. Die Stadtführungen finden in Dresden am 17. jedes Monats oder auf Anfrage statt.

Vom 6. bis 8. August findet in Dresden Prohlis das Festival Sichtbeton statt. Jens, einer der Organisatoren, stellte uns das Festival vor: Am Fr. 6.8. wird eine Foto-Ausstellung mit Steet Art eröffnet. Am Sa. gibt es Workshops, auf denen eine Wände in Prohlis verschönt werden, ganz legal übrigens.

Der alternative Jugendzentrum Alge Oschersleben wurde der Pachtvertrag gekündigt, weil Menschen dort wohnen, was auch durch die Arge finanziert wird. Es ist absehbar, dass das Zentrum geräumt wird, schließlich hat es die Stadt schon an eine Firma verkauft. Eine Alternative zu diesem Zentrum gibt es für junge Menschen nicht, die Stadt unterhält einfach keinen Jugendclub.

In Freiberg gab es kürzlich einige Brandanschläge auf Imbisgeschäfte. Der Täter wurde gefasst, in den meisten Medien wurde vermeldet, dass er angeblich nicht aus dem rechten Spektrum käme. Klar ist aber, dass seine Taten sind rassistisch motiviert sind, also schon der Rechten zuzuordnen sind. Wir sprachen mit André Löscher von RAA Opferberatung Chemnitz darüber. Diese Beratung unterstützt mit einer Spendeninitiative die Betroffenen, denen durch die Brandanschläge ihre Einnahmen komplett eingebüßt haben.

Zum Abschluss berichtete Uwe von seinen Erfahrungen auf Einwohnerversammlungen. Dort werden üblicherweise lange Vorträge gehalten. Die Möglichkeiten zu einer Diskussion des Publikums sind üblicherweise eher begrenzt. Auf einer dieser Versammlungen wurde gar die Behauptung aufgestellt, dass selbst die Anzahl der Fragen durch eine sächsische Ordnung auf „zwei“ pro Person beschränkt, um potentiell unangenehme Fragen zu vermeiden. Dem ist aber nicht so! Ihr dürft fragen, sooft ihr wollt! Mit diesen und anderen Demokratie-Fragen befasst sich die AG Vision bei Attac. Diese trifft sich i.d.R. jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat, 19:00 Uhr im ÖIZ.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: