22./29.10.2012

Wir berichteten über die Entwicklungen im östlichen Teil Pieschens. Für das Gebiet hat die Stadt Dresden einen Bebauungsplan Nr. 357 „Dresden-Neustadt Nr. 33″ erstellt, welches aber noch nicht rechtskräftig ist. Für einen Teil des durch den Bebauungsplan beschriebenen Gebietes wurde nun eine „Vorhabenbezogener Bebauungsplan“ erstellt. Dieser steht zur öffentlichen Einsichtnahme bereit und „Anregungen“ und „Stellungsnahmen“ können bei der Stadt bis zum 29.11.12 abgegeben werden.
Auf dem Gebiet des Bebauungsplans hat u. a. der Freiraum Elbtal Dresden e.V. sein Zentrum. Diese Menschen haben ein Gelände in der Nähe des Puschkin-Platzes gemietet. Der Mietvertrag wurden nun vor Kurzem gekündigt, vermutlich weil der Eigentümer sein Grundstück im Rahmen des Bebauungsplanes anders bebauen will, um von den „Aufwertungen“ durch die Umgestalltung der Umgebung zu profitieren, oder weil er das Grundstück verkaufen will, um andere bauen zu lassen. Der Freiraum Elbtal kämpft nun darum, das bisher gemietete Gelände weiter benutzen zu dürfen und vernetzt sich dafür auch mit anderen Vereinen, denen ähnliches droht oder drohen könnte. UnterstützerInnen des Vereins sind gern gesehen und können sich gern beim Verein melden!





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: